4. DGM Sternfahrt Drucken
Geschrieben von: Markus Betz (1. Vorsitzender)   
Donnerstag, den 16. September 2010 um 00:00 Uhr

2010_09_12_sternfahrt_oberbillg_7.JPGLaut grollend und hupend setzte sich am vergangenen Sonntagnachmittag in Oberbillig an der Mosel ein mehrere hundert Meter langer Korso von Motorrädern Trikes und Quads in Bewegung. Die Beteiligung bei der 4. DGM-Sternfahrt war Dank des traumhaften Wetters und der hervorragenden Organisation durch das Sternfahrt-Team rekordverdächtig: 430 Motorräder waren am Start, weitere 30 kamen unterwegs noch hinzu. Wie schon in den vergangenen Jahren, in denen insgesamt rund 35.000 Euro zusammenkamen, geht auch in diesem Jahr der gesamte Erlös des Motorradevents an die DGM. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hatte Herr Bürgermeister Dr. Frieden, Verbandsgemeinde und Stadt Konz, übernommen. 

Bereits seit Samstagnachmittag hatten Biker und Motorradfans am Moselufer mit Blick auf das benachbarte Luxemburg kräftig gefeiert, denn die Veranstaltung war diesmal auf 2 Tage ausgelegt. Die Bands Leyendecker Bloas, Backbeat, 24frame und Last Rising, die Travestietanzgruppe "Fadas Family" sowie das Jugendorchester Oberbillig sorgten für Stimmung. Der deutsche Vizemeister buddy-x.de brachte mit seiner spektakulären Motorrad-Stuntshow den Asphalt zum Kochen. Noch heißer wurde es dann bei der abendlichen Show der Feuertanzgruppe Phoenix Russus und beim großen Feuerwerk.

Am Sonntag startete dann um 13.30 Uhr die große Motorradausfahrt als besonderes Erlebnis für Fahrer, Mitfahrer und Zuschauer. Den Kurs hatte Kurt Remmel, ein Freund der Familie Betz, ausgearbeitet.

Die DGM war an beiden Tagen mit einem Infostand präsent, der vom Landesvorstand Rheinland-Pfalz und der Bundesgeschäftsstelle betreut wurde.

Getragen wurde die Veranstaltung vom Engagement sehr vieler Menschen. Alle Künstler traten ohne Gage auf. Die Oberbilliger Vereine - Feuerwehr, Gesangsverein, Angel- und Sportverein, Heimat- und Verkehrsverein - halfen, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder tatkräftig mit. Insgesamt waren rund 150 Helfer hinter den Kulissen tätig. Das örtliche Restaurant „Haus der Fischerei“ sorgte für die Verpflegung, dazu kamen zahlreiche Kuchenspenden. Die breite Unterstützung aus dem Ort und die großzügige finanzielle Hilfe der Sponsoren machte die DGM-Sternfahrt erst möglich.

Unser Dank gilt dem Verein „DGM-Sternfahrt e.V.“ mit seinem Vorsitzenden Markus Betz, den Hauptsponsoren Ergo Versicherungen und Euroline, der Motorradstaffel der Polizei Trier, allen Helfern, Künstlern, Sponsoren und Spendern die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Bildergalerie der 4. DGM Sternfahrt: